Vielen Dank für ein gelungenes 90-jähriges Jubiläum!

Am 23.4.2022 feierten wir unser 90-jähriges Diözesanjubiläum vor dem Kongress am Park in Augsburg!

Ab 14 Uhr kamen über 600 Besucher:innen trotz vieler Wolken auf das Gelände am Wittelsbacherpark. Unsere Diözesankuratin Viola begrüßte auf der Wiese alle Gäst:innen zu dem Jubiläum der Augsburger Pfadfinder. Im Anschluss war es möglich, bei Kaffee und Kuchen am Biertisch mit alten Bekannten wieder ins Gespräch zu kommen. Bei zahlreichen dieser Begegnungen waren Jahrzehnte seit dem letzten Treffen vergangen. Entsprechend intensiv war der Austausch. Bald war auf dem gesamten Platz der Pfadfindergeist sehr stark zu erleben.

Die Angebote von Stadtführungen über Wett-Melken, einen Vortrag über die Anfänge der DPSG von Ulrich Stoll bis zum Gummihuhngolf waren vielseitig und es wurde sicherlich niemandem langweilig.

Das Jubiläum war, wie beabsichtigt, auch ein gelungener Start für die aktive Jugendarbeit nach den einschränkenden Maßnahmen der langen Corona-Pandemie. Gerade die Kinder und Jugendlichen auf dem Platz beseelten die Atmosphäre zusätzlich. Man konnte an diesem Nachmittag erleben, dass wir eine aktive Bewegung sind und unsere Mitglieder froh waren dies auch endlich wieder zeigen zu können.

Unser Gottesdienst auf der Wiese hinter dem Hotelturm mit Bischof Bertram Meier fand ganz pfadfinderisch unter freiem Himmel statt. Auch er war bei den Wölflingen und erzählte einige Anekdoten aus dieser Zeit. Dabei hob er die aktive Ausübung des Glaubens durch gute Taten im Verband hervor.

Der dritte Bürgermeister von Augsburg, Bernd Kränzle, sowie Landrat Martin Sailer würdigten den Wert der ehrenamtlichen Arbeit und gratulierten zum 90-jährigen Jubiläum.

Der Abend klang mit Essen von unseren Foodtrucks bei Sonnenuntergang am Lagerfeuer aus.

Vielen Dank an alle Besucher:innen sowie allen Menschen, die unser Jubiläum vorbereitet und ermöglicht haben!

Schön, dass ihr alle dabei gewesen seid und die Wiese vor dem Hotelturm für einen Nachmittag mit dem pfadfinderischen Geist erfüllt habt! Was zu Beginn der Veranstaltung noch ein Funke war, wurde durch euch zu einem Feuer für die Pfadfinderei.

Wir freuen uns auch weiterhin mit euch in Kontakt zu bleiben und blicken zuversichtlich auf das 100-jährigen Jubiläum der DPSG Augsburg mit euch allen!

Erwähnungen an anderen Stellen:

Website des Bistum Augsburg

Beitrag der katholischen Sonntagszeitung

Beitrag von katholisch1.tv

Beitrag der Stadtzeitung Augsburg

90 Jahre DPSG Diözesanverband Augsburg

Der Diözesanverband Augsburg der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) feiert am 23.04.2022 sein 90-jähriges Bestehen!

Zu diesem besonderen Anlass möchten wir gerne mit allen aktiven und ehemaligen Mitgliedern und Freund:innen unseres Verbandes feiern.

Los geht es am Samstag, den 23.04.2022 um 14:00 Uhr im Wittelsbacher Park am Kongresszentrum Augsburg.

Details zur Anreise gibts hier.

Geboten wird neben einem vielseitigen Programm auch genügend Raum um miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen aus 90 Jahren Pfadfinderei auszutauschen.

Meldet euch bitte im Voraus über das online-Anmeldeformular oder über das Diözesanbüro zum Jubiläum an und gebt die Einladung sehr gerne weiter, sodass sie möglichst viele Pfadfinder:innen erreicht.

Material um Werbung zu betreiben ist am Ende der Seite zu finden mit dem Wunsch und dem Aufruf dieses auch zu verwenden.

Wir freuen uns auf Euch!

Gut Pfad und bis zum Jubiläum

Laufende Updates zum Jubiläum wird es hier auf der Webseite und über die Diözesan-Social-Media-Accounts geben. Vorbei schauen und folgen lohnt sich also immer.

Das Wichtigste auf einen Blick

FrageAntwort
Wann23.04.2022 von 14:00 bis 22:00 Uhr
WoWittelsbacher Park am Kongresszentrum
Gögginger Str. 10, 86159 Augsburg
WerAlle aktiven und ehemaligen
Pfadfinder:innen und Freund:innen des Diözesanverbands
Anfahrtsiehe Anfahrt
Verantwortlich Diözesanleitung der DPSG Augsburg
CoronaEs gelten die allgemeinen Empfehlungen zum
Abstandhalten (1,5m) und zur regelmäßigen Handhygiene.
In Gebäuden tragen wir Maske
(das betrifft die Toiletten im Kongress am Park).

Ablaufplan

Anfahrt

Unser Veranstaltungsort ist zentral in Augsburg gelegen und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Nutzt diese bitte auch und lasst das Auto wo möglich zuhause stehen.

Leute aus Augsburg und naher Umgebung können mit dem Fahrrad oder zu Fuß anreisen oder den ÖPNV nutzen.

Die Haltestelle „Kongress am Park“ der Straßenbahnlinie 1, liegt direkt gegenüber von unserem Veranstaltungsort. Sie befindet sich in Fahrtrichtung „Göggingen“ zwei Haltestellen nach dem Straßenbahndrehkreuz „Königsplatz“.

Für alle, die weiter weg wohnen bietet sich eine Anreise per Zug an.

Für alle aus dem Süden ist der Bahnhof „Augsburg Morellstraße“ am nächsten (10 Minuten zu Fuß) und für alle aus dem Diözesannorden, der Hauptbahnhof. Von dort sind es entweder 15 Minuten Fußmarsch, oder ein kurzer Trip mit der Straßenbahn über den „Königsplatz“ bis zur Haltestelle „Kongress am Park“.

Vom Hauptbahnhof zum Königsplatz verkehren die Straßenbahnlinien 6 (Richtung Friedberg West P+R), die Linie 4 (Richtung Oberhausen Nord P+R) und die Linie 3 (Richtung Königsbrunn Zentrum). Von dort geht es dann mit der Straßenbahnlinie 1 (Richtung Göggingen) weiter zur Haltestelle „Kongress am Park“.

Von der Haltestelle „Kongress am Park“ sollten unsere Jurten nicht mehr zu übersehen sein.

In der Imhofstraße am Kongress wird es die Möglichkeit geben kurz zu halten um Personen aussteigen zu lassen. Geparkt werden kann allerdings erst in einiger Entfernung z.B. an der Erhard-Wunderlich-Sporthalle. Aus umwelttechnischen Gründen und dem schlechtem Parkangebot raten wir von der Anfahrt mit dem Auto ab und legen eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nahe.

Für Personen mit eingeschränken Laufvermögen können wir auch einen Shuttle vom nächstgelegenen Bahnhof anbieten. Klärt das bei Bedarf aber unbedingt vorher mit dem Diözesanbüro ab.

Lageplan mit Haltestellen für öffentliche Anreise

Das Jubiläumslogo

Jede Aktion braucht irgendwie ein Logo und bei den Pfadfinder:innen auch einen Aufnäher…

So natürlich auch bei unserem Diözesanjubiläum. Also haben wir uns hingesetzt und überlegt, wie das Logo und die Aufnäher aussehen könnten.

Wie das Logo zustandegekommen ist und warum es so ist, wie es ist, könnt ihr hier nachverfolgen:

1. Lilien

Zentral wichtig ist, dass die Zahl 90 im Logo sein muss, sonst ist ja nicht klar, wie alt wir werden. Natürlich braucht es auch unbedingt die DPSG-Lilie.

Nachdem aber ja nicht nur aktive Pfadfinder:innen eingeladen sind, ist es uns wichtig, dass auch die ehemaligen Pfadfinder:innen im Logo zur Geltung kommen.

Deshalb nehmen im Logo die neue und die alte DPSG-Lilie die 90 in ihre Mitte, die die Brücke zwischen alt und neu schlägt und alle Pfadfinder:innen, Aktive und Ehemalige, verbindet.

2. Form

Langweilige Aufnäher als Kreise oder Rechtecke haben wir alle inzwischen mehr als genügend, aber gibt es etwas kreativeres, das uns alle idealerweise auch noch verbindet?

Ja klar, die Diözese selbst! Als Umriss für ein Diözesanjubiläum natürlich ideal geeignet.

Gesagt, getan und schaut doch gar nicht schlecht aus!

3. Marionette

Irgendwie ist es aber noch ein bisschen leer das Logo und es fehlt auch noch ein bisschen die direkte Assosation mit dem Diözesanverband Augsburg für die, die in Geografie nicht so gewieft sind. Aber da haben wir doch etwas, oder?

Ja klar, unsere kleine sympathische Marionette, die sich auch in unserem Diözesanlogo perfekt arrangiert.

Wie gemütlich das aussieht, wie sie da drin sitzt und uns entgegenwinkt!

4. Hintergrund

Aber bisschen langweilig ist es trotzdem noch.

Und gibt es nicht auch noch so etwas, das zwischen der Diözese und den Stämmen steht?

Ja klar, die Bezirke. Donau-Ries, Augsburg, Iller, Rochus-Spiecker und Allgäu.

Und mit ein paar kleinen Anpassungen, dass die Linien nicht direkt im Gesicht sind, sieht das echt gut aus.

5. Farbe

Auch wenn das Logo jetzt schon ziemlich gut aussieht, irgendetwas entscheidendes fehlt noch…

Ahja, die Farbe fehlt noch! Und bisher sind die Stämme auch noch gar nicht extra eingebunden.

Und was ist schön farbig und in den Stämmen wichtig?
Logischerweise die Farben der einzelnen Stufen.

Von einer in die nächste Stufe finden ja immer Hochstufungen statt, also fangen wir doch mit den Wölflingen im Süden an und gehen bis zu den Leitenden ganz nach oben in den Norden ins Donau-Ries.

So wird das Allgäu Wölflings-Orange, Rochus-Spiecker Jupfi-Blau, Iller Pfadi-Grün, Augsburg Rover:innen-Rot und Donau-Ries Leiter:innen-Gold-Gelb.

Jetzt fehlt lediglich noch ein Platz für die jüngste und neueste Stufe bei uns im Verband, die Biber. Für sie bietet sich perfekt das „Loch“ an der Stelle der Enklave Schlehdorf der Diözese München-Freising an, auch weil die Biber-Farbe Weiß ist.

6. Ergebnis

Das Ergebnis sieht echt toll aus, finden wir.

Auch, weil das Jubiläumslogo eine Synergie aus alt und jung (Lilien), der Diözese (Form), den Bezirken (Hintergrund) und den Stämmen (Stufenfarben) bildet und durch die Diözesan-Marionette einen großen Wiedererkennungswert bietet.

Hoffentlich gefällt es euch auch.

Unten findet ihr es als farbige Fassung und für schwarz-weiß-Drucke in farblos zum Download zur Verfügung gestellt.

Downloads