Modul-Teamende-Training (17. – 19.04.2020)

Erschienen am 6. Februar 2020 in Allgemein

Avatar

Mary

 

Werde Modul-Teamer*in.

Was ist das Modul-Teamende-Training (MTT)?
Das ist ein Ausbildungswochenende für Pfadfinder*innen, die ihr Pfadfinder-Wissen und ihre Leitungserfahrung an andere weitergeben möchten.

Und wie soll das gehen?
Wenn du mindestens deine Modulausbildung abgeschlossen und schon ein paar Jahre geleitet hast, dann kannst du selbst Kursteamer*in werden. Am MTT lernst du alle Grundlagen, die man braucht, um z.B. den Leiterwagen 1 zu teamen.

Was macht man da dann so genau?
Das Team der AG Ausbildung bringt dir und den anderen Teilnehmenden verschiedenste Sachen bei beziehungsweise vertieft bestimmte Inhalte, die man fürs Teamen braucht. Da gibt’s ein bisschen Theorie als Fundament. In guter Pfadfindermanier, habt ihr dann aber viel Zeit euch auszutauschen und vor allem, um euch auszuprobieren.

Hier mal ein Überblick über die Inhalte:

  • Modul-Bausteine (was ist das und wie bau ich das zusammen?)
  • Methoden und Vermittlungsformen
  • Lernen und Lehren (Didaktik)
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Stil und Kultur auf einer Ausbildungsveranstaltung

Teamer*in sein ist ja bestimmt voll zeitaufwendig
Keine Sorge, nur weil, du das MTT besuchst, verpflichtest du dich nicht, jeden Kurs mitzuteamen. Unsere Ausbildungskurse finden halbjährlich statt. Du kannst dir also aussuchen, ob du einmal oder zweimal im Jahr oder einmal in zwei Jahren dabei sein möchtest. Außerdem musst du das ja auch alles nicht alleine stemmen. Ihr bereitet fast alles im Team vor.

Weitere Infos findest du in der Ausschreibung.

Hier geht’s zur Online-Anmeldung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.