Nein zu Rechtspopulismus

Erschienen am 11. Dezember 2018 in Allgemein

Wolfgang Häckl

Wolfgang Häckl

 

Wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG im Diözesanverband Augsburg setzen uns für eine gerechtere Welt ein. Wir sind stolz darauf, Kindern und Jugendlichen einen Ort zu bieten, an dem sie sich ausprobieren können und ihre Persönlichkeit frei von Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung entwickeln und entfalten können. Das ist für uns Ausdruck unserer pfadfinderischen Werte und Regeln.

Unvereinbar mit unseren Werten und Regeln sind für uns als Diözesanverband jegliche Positionen von Ausländerfeindlichkeit, Fremdenhass, Rassismus, Intoleranz gegenüber Andersdenkenden und Andersliebenden, Antisemitismus oder Feindseligkeit gegenüber Frauen, Inter*- und Trans*menschen, Diskriminierung, Hass und Ausgrenzung.

Wer unsere Werte und Regeln nicht akzeptieren will, der hat natürlich das Recht, seinen Überzeugungen – im Rahmen des Grundgesetzes – zu folgen; bei uns ist er dann aber falsch. Rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien, Gruppierungen und Bewegungen, wie aktuell die Partei „Alternative für Deutschland (AfD)“ sowie die „Identitäre Bewegung (IB)“ stehen im Gegensatz zu unseren Grundsätzen und bedrohen unsere vielfältige Kinder- und Jugendarbeit. Die Mitgliedschaft in einer solchen Partei, Gruppierung oder Bewegung kann deshalb zum Ausschluss aus unserem Verband führen (Verbandssatzung Ziffer 14).

Wir stehen aktiv für Fremdenfreundlichkeit und zeigen durch diverse Projekte wofür unsere Arbeit wirklich steht: Für ein weltoffenes Miteinander.

Weitere Informationen zu diesem Thema, zusammengefasst in einer offiziellen Broschüre der AG Fremdenfreundlich unseres Bundesverbandes, finden Sie unter diesem Link: AfD – Für uns keine Alternative!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.